Bautrocknung

Aufgrund von sehr kurzen Bauzeiten und der Verwendung von hochisolierenden Baustoffen ist eine natürliche Austrocknung des Bauwerkes häufig nicht mehr möglich.

Die Folgen sind:

  • hohe Restfeuchte
  • geringe Wärmeisolierung
  • Taupunktverlagerung nach innen

Da feuchtes Mauerwerk eine geringere Wärmeisolierung hat, geht ein Großteil der Wärme verloren. Ebenso besteht bei erhöhter Feuchtigkeit die Gefahr der Schimmelpilzbildung an den Wandoberflächen. Hinter Möbelstücken und in den Ecken eines Gebäudes kann die Luft schlechter zirkulieren. Hier kommt es im schlimmsten Fall zur Schimmelbildung und zu Salz- und Nitratablagerungen („Salpeterausblühungen“).

Eine den Baumaterialien, der Bauweise und des Raum- bzw. Gebäudevolumens angepasste Trocknung ist darum unabdingbar. Wir geben Abhilfe durch spezielle auf die Anforderungen abgestimmte Trocknung.

Entsprechend der gemessenen Feuchtigkeit im Baumaterial erfolgt der Entfeuchtungsprozess mit dem Aufbau der Trocknungstechnik. Je nach Raumvolumen wird das erforderliche Gerät ausgewählt und aufgestellt.

ALPHATHERM Wolfgang Ludwig garantiert durch
Bauschnelltrocknung:

  • eine höhere Wärmeisolierung
  • Einsparung von Heizkosten
  • ein gesundes Wohnklima

Einsatzgebiete:

  • Estrichtrocknung
  • Trocknung feuchter Wände
  • Raumklima Regulierung

Beschleunigung der Trocknung:

Wir garantieren eine technisch vertretbare und kontrollierte Beschleunigung des Trockungsprozesses und die
Verkürzung der Bauzeiten.
 

Durch Bauschnelltrocknung erreichen Sie:

  • eine höhere Wärmeisolierung
  • Einsparung von Heizkosten
  • geringeres Risiko für Schimmelpilzwachstum
  • ein gesundes Wohnklima